Drittes Konsortialtreffen am 26. Mai

Das dritte Konsortialtreffen fällt mit dem ersten großen Meilenstein zusammen: dem Abschluss der Anforderungsanalyse.

Ein besonders großer Punkt auf der Tagesordnung ist deshalb die Vorstellung der Ergebnisse aus der Anforderungsanalyse. Mindestens genauso spannend sind die Fortschritte bei der Modellierung der Lernumgebung: wie kann die komplexe Realität rund um Führung, Organisation und Kultur anhand von Modellen nachgebildet werden?

Außerdem interessiert uns natürlich brennend, wie es um den Fortschritt bei den Lernszenarien steht. Denn diese sind ja der zentrale Kern der Lernumgebung: sie bilden herausfordernde Alltagssituationen ab, die die Spielenden meistern sollen. 

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung ist die Vorstellung erster Mockups - also von ersten Ideen, wie die Lernumgebung auf dem Handy oder Tablet aussehen könnte. Auch vom wissenschaftlichen Begleitprojekt WissProKMU der Förderrichtlinie bekommen wir ein Update.

Zum Abschluss des Konsortialtreffens gibt es noch einen Überblick über die Tätigkeiten rund um die Öffentlichkeitsarbeit und einen Ausblick auf unsere großen Sommer-Workshops.