BESCHREIBUNG

LUTZ ist die Abkürzung von „LernUmgebung für Transformationale Führungsarbeit der Zukunft“. Der erste Begriff dieser langen Wortfolge ist schnell erklärt: Wir wollen eine digitale Lernumgebung schaffen.

Was bedeuten die weiteren Begriffe?

In der digitalen Lernumgebung trainieren Stationsleiter, Ärzte und Praxismanager Führung. Aber nicht irgendeine Führung. Vielmehr stoßen die Führungskräfte des Gesundheitswesens mit ihrer Führungsarbeit zukunftsfähige Veränderungen an – also Transformationen. Das ist leichter gesagt als getan. Denn die alten Hits der Führung helfen da nicht weiter. Mit den alten Führungs-Hits meinen wir zum Beispiel die transaktionale Führung, also Transaktionen im Sinne von „Wenn Du gut mitarbeitest, zeige ich Dir meine Anerkennung und Wertschätzung.“ Aber wie stoßen Führungskräfte dann Veränderungen an? Nicht indem sie von außen Motivationsköder anbieten. Sondern indem sie die Mitarbeitenden bei deren innerer Motivation, ihrem inneren Antrieb packen. Und indem sie zu gemeinsamen Zielen und Werten inspirieren. Eine solche Führung wird als transformationale Führung bezeichnet.

Das Dilemma

Stationsleiter, Ärzte und Praxismanager – im Gesundheitswesen sitzen Führungskräfte besonders oft in der Zwickmühle.

  • Patienten wollen bestmöglich versorgt und umsorgt werden.
  • Das Management fordert maximale Wirtschaftlichkeit ein.
  • Mitarbeitende beanspruchen gerechte Arbeitsbedingungen.

Alle Forderungen erfüllen? – Eine unlösbare Aufgabe! Zumindest erleben das immer mehr Führungskräfte im Gesundheitswesen so. Als wäre das noch nicht genug,

  • mangelt es an qualifizierten Fachkräften,
  • wird die Zeit für Führungsarbeit immer knapper,
  • ändern sich Regularien ständig.

Trotzdem müssen permanent Entscheidungen getroffen werden und Führungskräfte müssen handlungsfähig bleiben. Oft fehlt ihnen dafür aber das konkrete Führungswerkzeug, die Fähigkeit zur inspirierenden Kommunikation oder schlicht die Qualifikation.

Das Defizit

Es wäre doch praktisch, wenn sich unsere Stationsleiter, Ärzte und Praxismanager einmal beispielhaft Fragen zur Unternehmenskultur und -organisation stellen könnten.

Wenn diese Führungskräfte einfach mal üben könnten, wie sie schwierige Entscheidungen treffen und umsetzen. Zwar gibt es bereits Unternehmensplanspiele für betriebswirtschaftliche Probleme oder Apps zur Vorbereitung auf bestimmte Führungssituationen.

Aber entweder fehlt diesen Angeboten die Ausrichtung auf das Gesundheitswesen oder die Berücksichtigung der eigenen Unternehmenskultur und -organisation.

Eine Weiterbildung, die auch diese Kriterien erfüllt – muss erst noch erfunden werden!

Unsere Vision

Stationsleiter, Ärzte und Praxismanager – mit dem eLearning Programm LUTZ entwickeln sich diese Führungskräfte zu Meistern des souveränen Umgangs mit schwierigen Situationen.

Wo und wann sie wollen, können sie LUTZ digital öffnen und lebensechte Herausforderungen des Führungsalltags durchlaufen.

Falsch getroffene Entscheidungen – kein Problem! Schließlich ist LUTZ risikofrei für Patienten und Mitarbeitende. Fehler sind so wirklich nur zum Lernen da.

Durch spielerische Elemente macht daseLearning Programm LUTZ außerdem Spaß und hat einen hohen Lerneffekt.

Unser Team

Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen finden sich in schwierigen Situationen wieder. Wir wollen die Facetten dieser Situationen in ihrer Vielfalt aufgreifen. Deshalb benötigen wir ein multiprofessionelles und interdisziplinäres Team – von der Situationsanalyse über die Entwicklung bis hin zur Evaluierung von LUTZ.

Die EUMEDIAS AG und die Humanas Pflege GmbH & Co. KG bringen fundiertes Wissen über die Organisationsabläufe und Entscheidungsfindung im Gesundheitswesen ein. Das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) und das Institut für Arbeitswissenschaft (IAW) greifen auf vielfältige Expertise rund um Arbeitssysteme in Produktion und Logistik zurück.

Die technische Umsetzung der Forschungsergebnisse in webbasierte Software übernimmt die Databay AG aus Würselen.

Außerdem ist LUTZ an das Projekt WissProKMU – Zukunft der Arbeit: Gestalten und Vernetzen angebunden, welches das Vorhaben wissenschaftlich begleitet.

LernUmgebung für Transformationale Führungsarbeit der Zukunft,

kurz: LUTZ